Alu alle

War wohl nix mit Parkett fertiglegen am Wochenende… Das Aluminium-Tape zum Abdichten der Folienbahnen war alle, 40m haben grade mal für 80% des Wohnzimmers gereicht. Also heute wieder Besuch beim Baumarkt und neu kaufen.
Dafür hatte ich dann Zeit das OG für die Teppichverlegung (heute) vorzubereiten und die Decke im Bad zu streichen. Unten hate sich Diana vorgenommen, die Fugen in der Glasbausteinwand weiß zu streichen (was für eine Arbeit…) und Axel bastelte in der Küche alles zusammen, was irgendwie den Namen „Faktum“ hatte („Danke!“ noch mal).
Ich gesellte mich nach dem Malen hinzu und gegen 20Uhr hatten wir alle (14?) Küchenschränke fertig montiert. Da sollte das „richtige“ Aufbauen der Küche am nächsten WE doch gleich viel schneller von statten gehen.

Die Küche…

ist da..!
Und zwar viel zu früh – so circa 5 Stunden.
Da hat man mal frei und will etwas länger schlafen, da klingeln einen die IKEA-Lieferanten aus dem Bett und erklären, daß sie wartend vor der Haustür stehen. Dabei war doch „ab 15 Uhr“ als Liefertermin ausgemacht… Na toll, also ohne Frühstück hin zum Haus und denen beim Auspacken zugeschaut. 10 Minuten später stand die Küche auch schon…

… im Esszimmer. Ich werde in der nächsten Woche wohl schon einige Schränke vormontieren und nächste Woche steht dann der Aufbau mit den versierten Fachkräften aus Verwandschaft und Freundeskreis an.

Entgegen den gestrigen Versprechungen, liegt das Wohnzimmerparkett noch nicht komplett. Solange das dieses WE aber noch was wird, ist es auch OK.

Silver and Gold

Heute habe ich damit begonnen, das Parkett im Wohnzimmer auszulegen. Um gleich mit einem Mythos aufzuräumen: Klickparkett klickt nicht für fünf Pfennig…
Statt dessen braucht es tatsächlich einiges an Kraft damit es in seine endgültige Position findet – umso mehr, je kleiner der Hammer ist den man benutzt. Morgen wird ein größerer (schwererer) gekauft!
Hat man den Bogen erst mal raus, klappt es eigentlich ganz gut und ich bin zuversichtlich, morgen das Wohnzimmer weitgehend fertig zu stellen.

Unter dem Parkett liegt eine wunderbar golden scheinende Selitflex-Folie, die gleichzeitig Dampfsperrfolie und Trittschalldämmung ist, sowie für Fußbodenheizungen geeignet ist.
Die einzelnen Bahnes dieses Hightechprodukt aus der Weltraumforschung werden mit Aluminiumklebeband untereinander und an der Wand verklebt und es entsteht ein nett spiegelnder Untergrund, der bestimmt gut in jeden SF-Film passen würde… 😉

Weiter geht's!

So, drei Tage wurde Hochzeit gefeiert und gestern haben wir noch die angereiste Verwandtschaft durch unser neues Heim geführt.
Heute mussten wir uns aber leider wieder der Arbeit rund ums Haus stellen und so haben wir folgendes erledigt:
Teppichboden mit Verlegung für den nächsten Montag klargemacht,
Wohnzimmerdecke „endgestrichen“,
Bäder mit Putzgrund und Feuchtraumfarbe „vorangestrichen“ und
32 Pakete Parkett sowie massive Buchenholzstufen ins Haus getragen (ächz)…

Frühaufsteher

Da musste ich mich ja wirklich schon etwas früher aus dem Haus quälen, um auf 8 Uhr (na gut es war 8:05) beim Haus zu sein und dann durfte ich noch eine Viertelstunde auf den Teppicheinmesser warten…
Naja, egal, so konnte ich beobachten, wie der Gasinstallateur die Heizung mit der Gasleitung verbindet (und bis heute Abend wohl auch die Gasuhr eingebaut hat). Außerdem war tatsächlich noch vor mir jemand da (der Maler?), der noch an einer Stelle Gipskarton auf eine Türinnenseite gebracht hat, sowie die Küchenfensterbank ausgetauscht hat. Dort haben wir letzte Woche mit unserem Bauleiter noch einen Kratzer entdeckt (Zitat BL: „Aargh, so eine Scheiße, ne komm hilft nicht, die wird ausgetauscht“ 🙂
Und dann wurde uns auch noch ein Rotkohlglas mit weißem Lack hingestellt, daß wir angefordert hatten, um unsere Haustür fertigzumalen (siehe Haustüreintrag )