Die Wasseruhr

Nachdem wir zum ersten Mal unsere Wasserverbrauchszahlen an die Hamburger Wasserwerke schickten, bekamen wir prompt Rückantwort. Wir sollten doch bitte
– noch mal korrekt ablesen
– unser Wasserleck finden
– und/oder uns auf eine saftige Nachzahlung einstellen

Die übermittelte Zahl stimmte und ein Leck haben wir auch nicht.

Unser Wasserzähler läuft rückwärts! 🙂 Da hat wohl irgendwer geschlampt, jedenfalls wollten die HWW jemanden vorbeischicken, der das Teil ersetzt (oder auch nur umdreht), bislang ist jedoch nichts geschehen.
Update: Es gab Post von den HWW – übernächste Woche wird der Zähler ausgetauscht.

Ich habe das mal durchgerechnet: wäre die Zahl korrekt, dürften wir uns auf eine Nachzahlung von rund €€341.600 einstellen. Immerhin würde diese aber bei weiterem Verbrauch immer geringer… 😉

4 Gedanken zu „Die Wasseruhr“

  1. Stephan, habe ich im Lotto gewonnen, oder was?!

    Naja, die Abschlagszahlungen betrügen dann wohl rund €28.000 im Monat… Habe das mal weitergerechtnet: Man dürfte für das Geld etwa 19 Liter pro Minute verbrauchen.
    Machbar wär's also… 😉

Kommentare sind geschlossen.