Schüsselpaket

Das große "Rund-um-glücklich-Paket" - hoffentlich!

Das kam Samstag mit der Post:

Da hätten wir:
1 85cm-Spiegel von Gibertini
1 2fach LNB-Halter
1 9/4 Multischalter von EMP Centauri
2 Quatro LNBs von Smart
sowie 50m Koax-Kabel und 20 F-Stecker…

Was das alles ist, wusste ich vor ein paar Wochen auch noch nicht und so musste ich mich mal wieder durch so einige Foren durcharbeiten. Dort habe ich auch die ein oder andere Empfehlung für den Versand der Familie Pause (www.pause.ph oder „satcompany“ bei Ebay) gelesen. Bei denen habe ich dann obiges Paket bestellt und telefonisch noch um das Kabel und die Stecker erweitert. Das war Freitag am frühen Nachmittag. Ziemlich genau 25 Stunden später war das Paket bei uns 🙂

Jetzt muss all dies nur noch aufbaut werden (wer das macht wird sich noch rausstellen, siehe unten), was ich aber schon festgestellt habe, ist daß die Schüssel nicht durchs Dachausstiegsfenster paßt und wohl von außen hochgezogen werden muß…

Schalterpanne

Samstag – wir rückten grade zum Streichen an – war unser Elektriker grade dabei, die Schalter- und Dosenverkleidungen zu befestigen, als uns auffiel, daß dies nicht unbedingt die Serie war, die wir uns ausgesucht hatten. Also, musste der arme Lehrling wieder einmal durchs Haus latschen und alle angebrachten Blenden wieder abfriemeln und Montag solle noch mal in den Bemusterungsunterlagen geschaut werden, welche Blenden wir eigentlich haben sollten (bei der Bemusterung war unser Bauleiter leider nicht dabei).
Heute der Anruf vom BL, natürlich bekommen wir unsere Schalter, nur müssten dafür die bereits eingegipsten und angeschlossenen Halterungen wieder raus…
Falls wir uns aber für ein Modell entscheiden könnten, daß auf die bereits vorhandenen Halterungen passt, würde der Elektriker uns für lau die Satellitenanlage (Eintrag folgt) aufstellen und einrichten.
Klingt natürlich auch nicht schlecht aber wir warten doch mal die Muster der potentiellen neuen Schalter ab…

„Streichen ist voll assi“

…sagt mein Nachbar, der ja eigentlich für jede Arbeit im und ums Haus zu haben ist aber sein eigenes auch nur mit viel Überwindung gestrichen hat.
Das kann ich gut nachvollziehen… 🙂
Dieses Wochenende haben wir das Erdgeschoss gestrichen und Dank der tatkräftigen Hilfe von Marion und Axel (Danke nochmal!) haben jetzt alle Decken und Wände einen doppelten Anstrich. Eventuell werde ich diese Woche die eine oder andere Wand nochmal nachstreichen (der Putz saugt doch mal mehr und mal weniger) aber dann ist auch gut!
Woran liegt’s daß Streichen so nervig ist? Zu eintönig? Daß man sich ziemlich einsaut? Oder die Tatsache man auf tausend Ecken stößt, die nicht 100% perfekt sind und auf die man wohlmöglich die nächsten Jahre immer ein Auge hat…? 😉

Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich

Gestern nach Feierabend haben wir noch schnell die Räume „Kind1“ und „Kind2“ (alias Arbeits-/Gästezimmer) zu Ende gestrichen und schon morgen geht’s dann mit der zweiten Lage für Flur und Schlafzimmer weiter. Den Freitag haben wir (hoffentlich) frei und dann geht’s am Samstag/Sonntag unten weiter…
Wir haben übrigens echt nette Freunde: für die nächsten drei Termine haben sie sich tatsächlich selber zum Streichen eingeladen (nicht zuletzt durch die Berichterstattung im Blog) 🙂 Danke schon mal im vorraus!
Unsere Heizung wurde auch schon an die Wand geschraubt (Buderus Logamax plus GB132). Bis wir heizen können dauert es aber noch ein wenig. Strom und Wasser hat sie nämlich noch nicht und auch der Heisswasserspeicher fehlt noch…