Zusammenrücken

Etwa still war es hier in den letzten Tagen im Blog. Das liegt zum einen natürlich daran, daß das Haus seit über zwei Monaten bezogen ist und nicht über jeden versenkten Dübel Bericht erstattet wird, zum anderen liegt es an Mia (* 4.11.05), die am letzten Montag bei uns „eingezogen“ ist… 🙂

Ihr Kinderzimmer ist zwar schon eingerichtet, bislang bevorzugt unsere Tochter es aber bei Mama&Papa im Schlafzimmer zu nächtigen… 😉
(Und: nein, es wird kein Baby-Blog geben… 😉 )

Reflexionen

alles so schön bunt hier...

Unsere direkten Nachbarn im Osten und Norden sind ja Gewächshäuser. Diese bescheren uns in den Abendstunden ein paar interessante Lichteffekte:

Hier sehen wir die untergehende Sonne, gespiegelt und gebrochen vom Gewächshaus und durchs Esszimmerfenster auf die Küchenwand projeziert… 🙂

Leksvik im Morgenlicht

Licht von vorn, Licht von hinten - die Kamera macht deutliche Unterschiede...

Die Idee mit dem OG-Flur, der einfach nur auf ein bodentiefes Fenster zuführt (und von manchen als verschenkter Raum tituliert wurde) gefällt uns immer besser.
Die Morgensonne scheint wunderbar hell durch den ganzen Flur bis ins Treppenhaus, welches wiederum den Flur im EG in ein sonniges Gelb taucht.

Dem Flur haben wir am Samstag auch noch zwei IKEA-Regale (Leksvik) spendiert. Jetzt fehlt nur noch ein Stuhl und schon hat man eine schicke Leseecke…

Drin!

Die Fritz!Box wurde dann aber doch an der Wand verschraubt..

Hätte mich ja auch gewundert, wenn wir unseren DSL-Anschluss genau ab Stichtag 10.10. hätten nutzen können. Was zu diesem Datum noch fehlte war nämlich die Hardware, sowie die Zugangsinformationen von GMX. Also gleich dort angerufen, sich die Entschuldigungen angehört und schon gestern konnte Diana das Paket in Empfang nehmen.

Positiv überrascht hat mich die Tatsache, daß wie trotz Schaltung am Montag ganz normal mit unserem ISDN-Anschluß weitertelefonieren konnten und ich gestern nur den Splitter sowie Modem anschließen musste und sofort eine DSL-Verbindung bekam.
War das schon immer so? Musste man nicht früher (so vor 4-5 Jahren) immer darauf achten, daß das richtige Gerät zum richtigen Zeitpunkt angeschlossen war?

Sei’s drum, nun sind wir jedenfalls auch wieder Teil der vernetzten Welt: Mein PC hat seine quasi-Standleitung, Dianas Laptop hat WLAN und auch über die Dreambox kann ich mir jetzt Updates, Add-Ons oder die Wetterkarte auf den Fernseher holen… 🙂

DSL-Blog

Danke, für die vielen Tips zum Thema DSL-Anschluss aber ich habe neue Hoffnung geschöpft, dass es mit mir, GMX und der Telekom doch noch was wird:
Auf den Seiten der T-Com kann man sich mit Kunden- und Telefonnummer anmelden und sich den Status seiner „Bestellungen“ anzeigen lassen. Und siehe da:

Von „Schaltung“ steht da zwar explizit noch nichts aber zumindest wird irgendwas am 10.10. geschehen….

Auf der GMX-Status-Seite steht übrigens noch nichts Neues…

Zwischenlösung


Diese Meldung bekomme ich nun schon seit etwas 3 Wochen und mit mir wahrscheinlich noch Tausende andere, die bei einem Telekom-Reseller auf ihren DSL-Anschluss warten.
Wenn man sich Berichte anderer 1&1- oder GMX-Nutzer anhört kann es wohl noch ein wenig dauern, bis die Telekom mit einem Schaltungstermin rausrückt und so habe ich gestern doch noch €18,90 in eine ISDN-Karte investiert. Rechner auf, Karte rein, ISDN auf die Dose im Arbeitszimmer patchen, fertig! Jetzt haben wir tatsächlich wieder Internet! 🙂
Meine alte Teles ISDN-Karte aus der Prä-DSL-Zeit kann ich wohl entsorgen: ein Mainboard mit ISA-Steckplätzen habe ich gar nicht mehr…